Formen im Corporate Design


Form follows function. FFF

Ob man nun bei dieser Maxime der Definition von Sullivan oder den Vertretern des Bauhauses folgt: die Gestalt von Dingen soll sich aus ihrem Zweck (der eigentlichen Funktion) ableiten. Umgekehrt kann evtl. aus der Form auf den Zweck rückgeschlossen werden.

Basierend auf den Markenwerten oder auch dem Logo, werden grafische Grundformen (ein grafisches Repertoire) definiert. Diese Formsprache erlaubt später viele Kombinationsmöglichkeiten in den zukünftigen Kommunikationsmitteln und garantiert hohe Wiedererkennung.